Registrierung

Wenn Ihr Unternehmen Stoffe in Mengen von mehr als einer Tonne pro Jahr herstellt oder einführt, sind Sie für die Zusammenstellung und Einreichung eines Registrierungsdossiers bei der ECHA verantwortlich. Die folgenden Empfehlungen können Ihnen dabei helfen.

 

Übermitteln Sie der ECHA ein vollständiges Registrierungsdossier.
  • Nehmen Sie darin alle gemäß der REACH-Verordnung vorgeschriebenen Informationen über Ihren Stoff auf und zeigen Sie, dass Ihr Stoff auf sichere Weise verwendet wird.
  • Beurteilen Sie die Risiken bei der Verwendung des Stoffes und erklären Sie, wie diese kontrolliert werden sollten.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Stoff im Rahmen der richtigen gemeinsamen Einreichung registrieren.
  • Stellen Sie die korrekten Informationen zur Stoffidentifizierung bereit:
  • Überprüfen Sie mithilfe des IUCLID-Validierungsassistenten sicher, dass Sie die geforderten Informationen für den jeweiligen Mengenbereich in die richtigen Abschnitte von IUCLID eingegeben haben.
  • Denken Sie daran, dass die ECHA einige Teile Ihres Dossiers auch manuell prüft. Lesen Sie daher die entsprechenden Leitlinien und stellen Sie sicher, dass Ihr Dossier vollständig ist, bevor Sie es einreichen.

 

Machen Sie korrekte Angaben über die Verwendungen als Zwischenprodukt
  • Wenn Ihr Soff als Zwischenprodukt verwendet wird, stellen Sie sicher, dass Sie nachweisen können, warum die Verwendung des Stoffes der Definition einer Verwendung als Zwischenprodukt sowie den Bedingungen gemäß der REACH-Verordnung entspricht.
  • Erläutern Sie, inwiefern während des Lebenszyklus Ihres Zwischenprodukts, insbesondere bei Schritten, bei denen mit einem Bruch des Einschlusssystems zu rechnen ist, streng kontrollierte Bedingungen herrschen.

Categories Display

Markiert als:

(Klicken Sie auf die Registerkarte, um nach relevanten Inhalten zu suchen)