Registration Dossier

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Bei Reizung der Atemwege Arzt hinzuziehen.

"ENGLISH"

Seek medical advice in the case of irritation of the
respiratory tract.
Emergency measure - Eyes: Vorsichtig und gründlich mit Wasser spülen;

Augenarzt aufsuchen.

"ENGLISH"

Rinse carefully and thoroughly with water; seek medical
advice
Emergency measure - Skin: Produkt mechanisch entfernen, mit viel Wasser und Seife
abwaschen.

"ENGLISH"

Take up the product mechanically; wash off with plenty of
water and soap.
Emergency measure - Ingestion: Sofort Arzt hinzuziehen.

"ENGLISH"

Seek medical advice immediately.

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Kohlendioxid, Schaum, Löschpulver, bei größeren Bränden auch
Wassersprühstrahl. Die Wahl der Löschmittel richtet sich
nach dem Brandumfang und den örtlichen Gegebenheiten.
Niemals scharfen Wasserstrahl verwenden.

"ENGLISH"

Carbon dioxid, foam, extinguishing agent, in the case of
bigger fires use directed water spray. The choice of the
extinguishing agent depends on the dimension of the fire and
the locality. Never use a sharp jet of water.

Product arising from burning: Kohlenmonoxid, Stickstoffoxide, Isocyanatdämpfe und Spuren
von Cyanwasserstoff

"ENGLISH"

Carbon monoxid, nitrogen oxides, isocyanat vapours and
traces of hydrocyanic acid.

Product determined by test: N

Protective equipment: Bei Brandbekämpfung Atemschutz mit unabhängiger Luftzufuhr
erforderlich.

"ENGLISH"

Wear self-contained respiratory protection during
fire-fighting.

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Verschütten oder Leckage: Nicht in die Kanalisation gelangen
lassen. Mechanisch entfernen; Rest mit feuchtem,
flüssigkeitsbindendem Material (z.B. Sägemehl,
Chemikalienbinder auf Basis Calciumsilikat-Hydrat, Sand)
abdecken. Nach ca. 1 Std. in Abfallgebinde aufnehmen, nicht
verschließen (CO2-Entwicklung!). Feucht halten und an
gesichertem Ort mehrere Tage im Freien stehen lassen.
Abreagiertes Produkt ist kein Gefahrstoff mehr. Entsorgung
durch Ablagerung auf geordneter oder Sondermülldeponie oder
durch Verbrennen.


Beschädigte Gebinde in ein Sicherheitsfaß stellen;
Kennzeichnung des Außenbehälters wie das Originalgebinde.
Die persönliche Schutzausrüstung bei der Bergung entspricht
der unter "Handhabung": Schutzanzug, Schutzbrille und
Schutzhandschuhe.

"ENGLISH"

Spillage or leakage: Do not empty into drains. Remove
mechanically; Cover residues with wet, liquid-binding
material (e.g. sawdust, chemical binder on the basis of
calcium silicate, sand). Take up into unclosed waste
containers after approx. 1 hour (Co2-formation!).

Keep moistened and store at a secure place outside for
several days. Abreacted product is no longer a hazardous
substance. Disposal by proper deposition or special waste
disposal site or by incineration.

Place damaged containers into a safety container.

Label the safety container in the same way as the original.
The personal protective equipment during the rescue
corresponds to "handling": protective clothing, safety
goggles and gloves.

Handling and storage

Handling: Die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen
sind zu beachten. Bei allen Arbeiten, bei denen die
Möglichkeit zu Haut- und Augenkontakt besteht, sind
geeignete Arbeitskleidung, Schutzhandschuhe (aus Neopren,
PVC, Butylkautschuk, Gummi) und Schutzbrille zu tragen.

Eine Berührung mit der Haut und den Augen sowie das Einatmen
von Spritznebel sind zu vermeiden. Für wirksame Absaugung
ist zu sorgen; bei nicht ausreichend entlüfteten
Arbeitsplätzen und bei Spritzverarbeitung ist Atemschutz
erforderlich. Empfohlen werden Frischluftmaske oder bei
kurzzeitigem Arbeiten Kombinationsfilter A2-P2. Um den
Kontakt mit dem Stoff zu verhindern, sind sichere
Ab-,Umfüll- und Dosiereinrichtungen zu installieren.

Es sind Maßnahmen vorzusehen, daß der Stoff oder
gegebenenfalls Löschwasser nicht in Erdreich, Abwässer oder
Gewässer gelangen können. In unmittelbarer Nähe des
Arbeitsbereiches sollten Augenbrausen bereitgestellt und ihr
Standort auffällig gekennzeichnet werden.

Bei Überempfindlichkeit der Atemwege und der Haut (Asthma,
chronische Bronchitis, chronische Hautleiden) wird vom
Umgang mit dem Produkt abgeraten.

Von Nahrungs- und Genußmitteln fernhalten. Vor den Pausen
und bei Arbeitsende Hände waschen. Arbeitskleidung getrennt
aufbewahren. Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort
ausziehen.

"ENGLISH"

Take the precautionary measures which usually apply when
handling chemicals. For all works at which skin and eye
contact is possible, suitable working clothes,protective
gloves (from neopren, PVC, butyl rubber) and safety

goggles should be used.

Avoid contact with skin and eyes as well as the inhalation
of spray mist. Provide effective ventilation; respiratory
protection is necessary if the work place is not ventilated
sufficiently and if the substance is applicated as spray.
Fresh air mask is recommended or combination mechanical -
chemical filter A2-P2 only for short-term work.

Provide secure filling-, transfer- and metered feeding
equipment to avoid contact with the substance.

Do not allow the substance or water used in extinguishing

to enter soil, waste waters or aquatic environments.
Conspicuously marked eye-douche stations should be provided
in the immediate vicinity of the working area.

By hypersensitivity of the respiratory tract and the skin
(asthma, chronic bronchitis and chronic skin condition) it
is advised to deal with the product.

Keep away from food, tobacco and alcohol.

Wash hands before breaks and after finishing work.

Store work clothing away from the substance.

Take off immediately all contaminated clothing.

Storage: Das Produkt ist kühl und trocken in dicht geschlossenen
Gebinden zu lagern (< 50°C). Lagerräume sind nach den
Grundsätzen einer guten Betriebshygiene zu unterhalten.

Die TRGS 514 ist zu beachten.

Alle angebrochenen Gebinde sind nach dem Gebrauch wieder
dicht zu schließen; bei längerer Lagerung gegebenenfalls
unter Stickstoff. Produktreste an/auf den Behältern
vermeiden. Bei Feuchtigkeitszutritt allmähliche
Kohlendioxid-Entwicklung, führt in geschlossenen Gebinden

zu Druckaufbau; Berstgefahr.

Maßnahmen vorsehen, daß der Stoff oder gegebenenfalls
Löschwasser nicht in Erdreich, Abwässer oder Gewässer
gelangen können.

"ENGLISH"

The product should be kept cool and dry in tightly closed
containers (< 50 °C). Keep storerooms according to the
principles of good industrial hygiene. Keep all opened
packing drums carefully closed; at longer storage under
nitrogen if necessary. Avoid product residues at/on the
containers. If moisture occures the formation of carbon
dioxid occurs gradually; this leeds to pressure formation

in closed containers; risk of bursting.

Do not allow the substance or water used in extinguishing

to enter soil, waste waters or aquatic environments.

Packaging of the substance and or preparation: Rollsickenfaß: 216,5 kg

Schwarzblechkanne: 10,0 und 60 kg

Aluminiumflasche: 1,2 kg

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (IMDG)

Remarksopen allclose all

Air transport ICAO/IATA

Remarks
Transport code: UN-Nr. 2206
Transport: Transport nur in geschlossenen Behältern, die der
Verpackungsgruppe II entsprechen. Wärmeempfindlich ab 50°C.
Eine ordnungsgemäße Beförderung ist ohne spezielle
Gefährdung gewährleistet, wenn die üblichen Maßnahmen wie
Beachtung der Stapelhöhe, Sicherung gegen Herabfallen und
vorschriftsmäßige Kennzeichnung beachtet werden. Bei der
innerbetrieblichen Beförderung sind angebrochene Gebinde
sorgfältig verschlossen zu halten, um Verschütten zu
vermeiden. Vor Nässe schützen und getrennt von Nahrungs- und
Genußmitteln halten.

"ENGLISH"

Transport only in closed containers which correspond to
packing group II. Heat-sensitive from 50°C onward. A proper
transport is ensured without special risk if the usual
measures like paying attention to the stack height, securing
containers against falling and labelling in accordance with
regulations are observed. By in-site transport opened
packing drums have to be kept tighly closed, to avaid
spillage. Protect against wetness and keep separately from
food, tobacco and alcohol.
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Exotherme Reaktion mit Aminen und Alkoholen

"ENGLISH"

Exotherm reaction with amines and alcohols.

Chemical reaction with water: Mit Wasser allmähliche CO2-Entwicklung; diese führt in
geschlossenen Behältern zum Druckaufbau; Berstgefahr.

"ENGLISH"

The CO2-formation rises with water gradually; this leads

to an increase of pressure in closed containers; risk of
bursting.

Dust explosion: Nicht zutreffend- flüssig

"ENGLISH"

not applicable - liquid

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Rückgewinnung aus einer lösemittelhaltigen Zubereitung durch
Abdestillieren des Lösemittels.

Rückgewinnung aus dem Lack ist nicht möglich, da Umsetzung
mit der 2. Komponente des Lackes stattfindet
(Verarbeitungszeit des Lackes beträgt nur einige Stunden).
Restmengen oder verunreinigtes Material können eventuell
erneut destilliert werden.

"ENGLISH"

Recovery from a solvent containing preparation by removing
the solvent by distillation.

Recovery out of the varnish is not possible because
conversion takes place with the second component of the
varnish (time for processing of the varnish amounts only to
a few hours. Rest amounts or contaminated matertial may be
distilled once more.

Industry - Possibility of neutralisation: Restmengen läßt man in aminhaltigem Wasser oder aminhaltigem
Wasser/Lösemittel-Gemisch abreagieren (mehrere Tage stehen
lassen) zu Polyharnstoff.

"ENGLISH"

Rest amounts should be stored for several days in amine
containing a water/solvent mixture so that the substance can
completely react to poly urea.

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Nach Umsetzung zu Polyharnstoff Verbrennung.

"ENGLISH"

Incineration after the substance reacted to poly urea.

Industry - Possibility of destruction - incineration: Verbrennung bei Temperaturen > 1100°C

"ENGLISH"

Incineration at temperatures higher than 1100 °C.

Industry - Possibility of destruction - water purification: Der Stoff hydrolysiert zu Polyharnstoff; dieser ist
wasserunlöslich und kann mechanisch aus dem Wasser entfernt
werden. Vor Einleiten in eine Kläranlage ist in der Regel
eine Neutralisation erforderlich. Bei sachgemäßer Einleitung
geringer Konzentrationen in adaptierte biologische
Kläranlagen sind Störungen der Abbauaktivität von
Belebtschlamm nicht zu erwarten.

"ENGLISH"

The substance hydrolyses to poly urea which is insoluble in
water and can be separated from the water mechanically.
Before the substance can be discharged into a water
purification plant, normally a neutralization is necessary.
Obstructions of the degradation activity for the activated
sludge are not expected if the substance will be discharged
properly in lower concentrations into adapted biological
water purification plants.

Public at large - Possibility of recovery/recycling: Im allgemein öffentlichen Bereich wird der Stoff nicht
eingesetzt.

"ENGLISH"

The substance is not used in the common public.