Registration Dossier

Administrative data

First-aid measures

Emergency measure - Inhalation: Für Frischluft sorgen. Bei Unwohlsein ärztlichen Rat
einholen (wenn möglich, Etikett oder SDB vorzeigen).
Emergency measure - Eyes: Sofort 10 - 15 Minuten mit viel Wasser ausspülen und den
Arzt hinzuziehen.
Emergency measure - Skin: Sofort mit viel Wasser und Seife abwaschen. Beschmutzte oder
getränkte Kleidung ausziehen. Bei anhaltender Reizung
ärztlichen Rat einholen.
Emergency measure - Ingestion: Reichlich Wasser in kleinen Portionen trinken lassen, aber
nur wenn die Person bei Bewusstsein ist. Kein Erbrechen
herbeiführen. Arzt hinzuziehen und Stoff genau benennen.

Fire-fighting measures

Recommended extinguishing agent: Wassersprühstrahl, Löschpulver, Schaum, Kohlendioxid.

Product arising from burning: Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Siliziumdioxid, Platinoxide.

Product determined by test: N

Protective equipment: Umgebungsluftunabhängiges Atemschutzgerät verwenden.

Accidental release measures

Emergency measures in case of spillage: Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen:

Persönliche Schutzausrüstung tragen. Ungeschützte Personen
fernhalten. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
Staubbildung vermeiden. Staub nicht einatmen.


Umweltschutzmaßnahmen:

Nicht in Gewässer, Abwasser und in den Boden gelangen
lassen. Verschüttetes Material ordnungsgemäß abdecken um
Weiterverbreitung durch Wind zu vermeiden. Entsorgung in
vorschriftsmäßig gekennzeichneten Behältern.


Verfahren zur Reinigung/Aufnahme:

Mechanisch aufnehmen und ordnungsgemäß entsorgen.
Staubbildung und Staubablagerung vermeiden.


Zusätzliche Hinweise:

Zündquellen beseitigen.

Handling and storage

Handling: Allgemeines:

Exposition vermeiden durch technische Maßnahmen oder
persönliche Schutzausrüstung.


Hinweise zum sicheren Umgang:

Einatmen von Staub/Dampf/Nebel/Gas/Aerosol vermeiden.
Behälter mit Vorsicht öffnen und handhaben. Staubbildung
vermeiden.


Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz:

Beim Umfüllen elektrostatische Aufladung möglich. Maßnahmen
gegen elektrostatische Aufladung treffen. Maßnahmen gegen
Staubexplosionsgefahr ergreifen. Von Zündquellen fernhalten
und nicht rauchen. Staubablagerungen vermeiden bzw.
regelmäßig entfernen.


Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:

Allgemeine Hygienemaßnahmen beim Umgang mit chemischen
Stoffen beachten. Bei der Arbeit nicht essen, trinken,
rauchen. Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
Arbeitskleidung getrennt aufbewahren. Arbeitsbereiche, in
denen mit dem Stoff umgegangen wird, sind nach Möglichkeit
von anderen Bereichen zu trennen und zu kennzeichnen. Die
Zahl der Beschäftigten in den Arbeitsbereichen ist zu
minimieren. Arbeitsbereiche regelmäßig reinigen.


Persönliche Schutzausrüstung

Atemschutz:

Bei Staubbildung: Feinstaubmaske P2.

Handschutz:

Schutzhandschuhe aus Gummi, Schutzhandschuhe aus PVC.
Handschuhe für Anwendungen bis 60 min. geeignet.
Augenschutz:

Schutzbrille. Bei Staubbildung: dicht schließende
Schutzbrille.

Körperschutz:

Schutzkleidung, Schutzbrille/Gesichtsschutz. Arbeitskleidung
regelmäßig reinigen. Nach der Arbeit für Hautreinigung und
-pflege sorgen.


Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen:

Nur in geschlossenen Systemen handhaben. Bei Füllvorgängen
technische Maßnahmen zur Minimierung der Exposition
vorsehen.

Storage: Behälter dicht geschlossen und an einem gut gelüfteten Ort
aufbewahren. Trocken und kühl lagern. Behälter gegen
Herabfallen sichern. Umfüllvorgänge nicht in Lagerräumen
vornehmen.

Packaging of the substance and or preparation: Flasche: (25 g, 50 g)

Dose: (260 g)

Transport information

Shippingopen allclose all
SpecialProvisionsopen allclose all
Shippingopen allclose all
Remarksopen allclose all

Marine transport (IMDG)

Remarksopen allclose all

Air transport ICAO/IATA

Remarks
Transport code: UN-Nr. 1325
Transport: Beim Transport Behälter dicht geschlossen halten und gegen
Herabfallen sichern.


Weitere Transportcodes:

Kl. 4.1
SpecialProvisionsopen allclose all

Exposure controls / personal protection

Stability and reactivity

Danger other than fire: Keine bekannt

Chemical reaction with water: Keine Reaktion bekannt.

Dust explosion: Nicht bestimmt

Dust explosion determined by test: N

Disposal considerations

Industry - Possibility of recovery/recycling: Eine Wiederverwertung des Stoffes ist nur bei der
Herstellung der Silikonöl-Zubereitungen möglich. Eine
Wiederverwertung nach der bestimmungsgemäßen Verwendung
(Katalyse) ist nicht möglich.

Industry - Possibility of neutralisation: Keine Möglichkeiten bekannt.

Industry - Possibility of destruction: controlled discharge: Entfällt

Industry - Possibility of destruction - incineration: Vorschriftsmäßige Beseitigung durch Verbrennen in einer
Sonderabfall-Verbrennungsanlage.

Industry - Possibility of destruction - water purification: Entfällt

Industry - Possibility of destruction - other: Verpackungen sind restlos zu entleeren (tropffrei,
rieselfrei, spachtelrein). Verpackungen sind unter Beachtung
der jeweils geltenden örtlichen/nationalen Bestimmungen
bevorzugt einer Wiederverwendung bzw. Verwertung zuzuführen.
Nicht reinigungsfähige Verpackungen sind wie der Stoff zu
entsorgen.

Public at large - Possibility of recovery/recycling: Entfällt, eine Verwendung im allgemein-öffentlichen Bereich
ist nicht vorgesehen.