Planung und Berichterstattung

Die Mitgliedstaaten und die Europäische Union entwickeln Pläne zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem Übereinkommen. Diese Pläne sind regelmäßig zu überprüfen und zu aktualisieren.

Die Mitgliedstaaten müssen auch einen Bericht über die Überwachung der Erfüllung ihrer Verpflichtungen erstellen und der ECHA vorlegen. Der Bericht muss mindestens alle drei Jahre vorgelegt, aber jährlich aktualisiert werden, wenn neue Informationen verfügbar sind.

Auf der Grundlage dieser Informationen erstellt und veröffentlicht die ECHA einen unionsweiten Überblick.

Was werden die Überwachungsberichte enthalten?

  • Informationen über die Anwendung der POP-Verordnung, einschließlich Durchsetzungsmaßnahmen, Verstöße und Sanktionen.
  • Informationen aus Mitteilungen bezüglich Ausnahmen für Kontrollmaßnahmen, Lagerbestände sowie Ausnahmeregelungen für Abfallbewirtschaftungsmaßnahmen.
  • Informationen aus den Freisetzungsverzeichnissen der in Anhang III der POP-Verordnung aufgeführten Stoffe.
  • Informationen über die nationalen Umsetzungspläne. Umweltüberwachungsdaten zu den in Anhang III Teil A der POP-Verordnung aufgeführten Stoffen.
  • Jährliche Daten über die tatsächliche oder geschätzte Gesamtproduktion und das Inverkehrbringen von in den Anhängen I oder II der POP-Verordnung aufgeführten Stoffen.

Categories Display